Größter Webshop in Tschechien entscheidet sich für KEBA-Paketautomaten

3.7.2014
  • Neuigkeiten
Mit einem Umsatz von über 400 Millionen Euro ist Alza der größte Elektro-Fachhandel und e-Commerce Pionier in Tschechien. Nun hat sich Alza zur Servicesteigerung für KEBA Paketautomaten entschieden und ergänzt mit den 24/7 Lösungen seine bestehenden Zustellwege.

Online bestellen und bei der „Alza Box“ abholen

Die Erfolgsgeschichte von Alza liegt im wachsenden E-Commerce-Markt in Tschechien und der Slowakei begründet, welcher zu einem der größten Europas zählt. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz in den vergangenen 20 Jahren laufend steigern. Begonnen hat Alza sein Geschäftsmodell mit einem Online Shop für Elektronik, mittlerweile sind dort aber Waren fast aller Art erhältlich.


Bis dato mussten Kunden entweder für die Zustellung der Pakete bezahlen oder diese in einem der Alza-Shops, ähnlich wie Postfilialen, die wie Postfilialen an begrenzte Öffnungszeiten gebunden sind, abholen. Als Zusatznutzen und Service für den Kunden hat sich Alza nun dazu entschieden, die Abholung der Pakete auch über die Paketstation – „Alza Box“ genannt – anzubieten. Das Unternehmen hat erst kürzlich 30 Systeme bei KEBA bestellt.


Von diesen ersten 30 Paketstationen wurden innerhalb kürzester Zeit schon mehr als zehn installiert und in Betrieb genommen. Die kurze Durchlaufzeit zum Aufsetzen des Projektes hat alle Beteiligten auf eine harte Probe gestellt, die aber bravourös gemeistert wurde. „Die enorme Flexibilität von KEBA hat uns positiv überrascht und uns letztendlich in unserer Entscheidung bestätigt“, meint Rudolf Žůrek, Director Logistic Alza.cz.

 

Expansionspläne

Alza ist das einzige Unternehmen in der Tschechischen Republik mit einem eigenen Netzwerk an Paketautomaten. Schon jetzt ist geplant, den Raum Prag noch weiter mit Alza Boxen auszubauen, das Netzwerk dann auf andere große Städte in Tschechien und der Slowakei auszuweiten und schließlich in beiden Ländern eine Flächendeckung zu erzielen.

 

Erster Webshop-Kunde für KEBA

Mit Alza zählt KEBA erstmals nun auch einen Webshop zu seinen Kunden. „Dies bestätigt für uns den zunehmenden Trend, dass immer mehr Unternehmen und auch Webshops an alternative Möglichkeiten denken, wie sie das Problem der letzten Meile lösen können“, so Michael Landl, International Sales Director, Bank- und Dienstleistungsautomation bei der KEBA. „Mit unserem Qualitätsanspruch und unserer Flexibilität haben wir uns bei diesem neuen Kunden erneut durchgesetzt.“

Ähnliche Beiträge

30.4.2020

Lithuania Railways - Übergaben von Dokumenten via KePol

Die Lithuania Railways können nun dank ihrer 42 KePol CL-02 Systeme mit ihren Geschäftskunden Frachtpapiere kontaktlos austauschen. Das Risiko einer etwaige Übertragung des Corona-Virus ist durch die automatisierte, asynchrone Übergabe praktisch ausgeschlossen.

Weiterlesen
1.2.2021

Rekordwerte bei KePol Paketvolumen

Letzten Dezember wurden an nur einem einzigen Tag weltweit mehr als eine halbe Million Pakete mittels KePol Automaten übergeben. Das ist neuer Rekord und in etwa das Doppelte des Höchstwerts aus dem Vorjahr. Generell wurden an den meisten Tagen vor Weihnachten 2020 ähnlich hohe Werte verbucht.

Weiterlesen
23.8.2016

FAN Courier, der führende KEP-Dienst Rumäniens, optimiert seine Zustell-Services mit KEBA

FAN Courier, der führende Kurier-Express-Paket-Dienst in Rumänien, hat sich für KePol-Paketautomation entschieden, um seinen Kunden eine innovative Möglichkeit der Paketzustellung zu bieten. Insgesamt zehn Automaten werden in Kürze in Bukarest aufgestellt werden.

Weiterlesen

Wählen Sie Ihre Sprache aus
Ihr Browser ist veraltet
Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Browser, um keba.com im vollen Umfang nutzen zu können.

Edge

Chrome

Safari

Firefox

KEBA - Automation by innovation.